Der Ruhestand, unser Rentenalter, ist oftmals keine Frage des Alters, sondern eine Frage des Geldes !

Vereinfacht: Wann kann ich es mir finanziell erlauben, nicht mehr für Geld arbeiten zu müssen und allein von meiner Rente, meinem Kapital, meinen Rücklagen oder sonstigem monatlichem Geldzufluss zu leben.

Um im Alter neben der staatlichen Rente noch ausreichend zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben, ist es erforderlich, dass dies Kapital im Laufe unseres Berufslebens aufgebaut wird.

Nicht jeder wird um dieses Ziel zu erreichen ab dem 20. Lebensjahr bis zum Renteneintritt (67. Lebensjahr) diszipliniert jeden Monat 100,00 €uro sparen. Dies allein würde auch kein ausreichendes Kapital bilden (47 Jahre x 12 Monate x 100 €uro = 56.400 €uro).

Um mit den monatlichen Rücklagen wirklich ausreichendes Ruhestandskapital anzusparen, ist es notwendig, dass das Kapital möglichst gute Erträge bringt. Den erforderlichen Zins- / Renditeeffekt wollen wir verdeutlichen :

Werden die vorstehend aufgeführten Ersparnisse mit nur 1 % Zins / Rendite angelegt, erreicht man schon ein Ergebnis von 71.962 €uro* (+ 27,6 %), bei 5 % Zins / Rendite kommt man zu einem Endkapital von 226.428 €uro* (+301,4 %) (* alle Ergebnisse vor Steuern).

Sie sehen, wie wichtig es ist, möglichst hohe Kapitalerträge zu erzielen. Je früher man anfängt und je länger man durchhält, umso stärker ist die Wirkung des Zinseszins-Effektes. Aus diesem Grund bezeichnete Albert Einstein den Zinseszins-Effekt auch als unterschätztes 8. Weltwunder.

Sparplan statt Sparbuch

 

Da das Sparen mit einem Sparbuch schon seit einigen Jahren keine Erträge mehr abwirft, müssen Sparer andere Wege nutzen um viele Kleinbeträge zu einer größeren Summe anzusammeln.

Durch regelmäßige Rücklagen in einen Sparplan wird es durchaus möglich langfristig ein kleines Vermögen zu bilden. Oftmals wird der monatliche Betrag direkt vom Giro- auf ein Anlagekonto umgebucht. Mit ein bisschen Disziplin beim Sparverhalten sammelt man so schnell eine ansehnliche Summe.

Mit Sparplänen kann man auf eine konkrete Anschaffung sparen oder eine Grundlage für ausreichendes Eigenkapital zum Kauf einer Immobilie schaffen. Besonders geeignet sind feste Sparpläne um einen Kapitalstock für finanzielle Freiheit im Alter aufzubauen. Für genügende finanzielle Altersvorsorge kann man je nach Mentalität oder Ziel unter verschiedenen Arten von Sparplänen wählen. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn Anlagen mit guter kontinuierlicher Rendite ausgewählt werden.

Mit reinen Banksparplänen und Bausparverträgen sind keine besonderen Renditen und damit Mehrerträge durch den Zinseszinseffekt zu erzielen. Effiziente und kostengünstige Anlagemöglichkeit hat man mit Investmentfonds, monatlichen ETF-Käufen und anderen Sachwertsparplänen.

Sparpläne können auch relativ flexibel gestaltet werden. Durch die Möglichkeit von Entnahmen im Bedarfsfall sind derartige Konzepte besser als starre Altersvorsorgeprodukte.

Zusätzlich nutzt man mit einem monatlichen Sparplan den vorteilhaften Cost-Average-Effekt.

Gute Sparpläne gibt es bereits ab 25,00 €uro im Monat. Hier ist jedoch zu sagen, dass man sich mit einem solch geringen Betrag keine großen Wünsche erfüllen kann. Wenn man momentan aber tatsächlich nicht mehr monatlich zurücklegen kann, ist es trotzdem vor allem erst einmal absolut wichtig, überhaupt mit dem Vermögensaufbau zu beginnen.

Ihr Ziel sollte immer die finanzielle Unabhängigkeit im Alter sein!
Wir beraten und unterstützen sie gern damit sie dieses Ziel bald und sicher erreichen.

 

In einem Presseartikel im Mai 2020 mit dem Titel „ Altersvorsorge – wo die Deutschen viel Geld liegen lassen „ gab es in einem Vergleich über den Vermögensaufbau in europäischen Ländern zum Schluss die Erkenntnis :

Andere lassen ihr Geld für sich arbeiten, die Deutschen arbeiten selbst.

Viele unserer Kollegen scherzen bei Gesprächen zur Findung der richtigen Anlageform mit ihren Mandanten und fragen:

Warum sind Sparbücher meistens rot?
Weil rot in der Natur eine Warnfarbe ist!

Sparen Sie noch oder investieren Sie schon?

Sie wünschen ein Informationsgespräch?
Teilen sie uns einfach mit, was wir für sie tun und wann wir sie erreichen können.